Die diesjährige Landesversammlung mit Neuwahlen fand in Schwandorf am 23. Juni statt. Zusammen mit dem Kreisverband, der einen Bus organisierte, nahm auch die KSK mit einer Abordnung teil: 1. Vorstand Günther Wintermayr, Ehrenvorstand Günter Detter, Abteilungsleiterin Irmgard Schmid, Fähnrich Hans Schaller, Bezirksstandartenträger Erwin Lenk und Eduard Lepschy vertraten die Rainer KSK. Der Vormittag war einem Festakt mit Ansprachen der Ehrengäste gewidmet, von den 22 teilnehmenden Bezirks- und Kreisstandarten und musikalisch von der Bergmannskapelle Schwandorf umrahmt. Präsident Hans Schiener begrüßte die Gäste und Delegierten in der vollbesetzten Oberpfalzhalle. Am Beginn der Veranstaltung stand eine würdige Gedenkfeier für die Toten der Kriege und die verstorbenen Kameradinnen und Kameraden. Die Wahlen wurden dann nach dem gemeinsamen Mittagessen durchgeführt, wobei es nur eine größere Veränderung gab: Für den ausgeschiedenen Vizepräsidenten und schwäbischen Bezirksvorsitzenden Peter Geiger wurde dessen Nachfolger in Schwaben, Otmar Krumpholz, der unter drei Kandidaten die meisten Stimmen erreichte, als stellvertretender Präsident gewählt. Ein Schwerpunkt der Versammlung war auch der neue Datenschutz. Neben schriftlichen Unterlagen für die Vereine wurden bei einem Vortrag auch mündliche und praktische Informationen an die Teilnehmer gegeben. Der alte und neue Präsident Hans Schiener beendete gegen 16 Uhr die harmonische Versammlung mit dem Verbandsgruß.

X